Der Kelch 21 – Änderung

[Auf den Hinweis eines treuen Mitlesungsmenschenden haben wir eine Stelle etwas verständlicher und interessanter gestaltet. Danke schön!]

Aber wie musste ein Körper beschaffen sein, um sich für sie vertraut anzufühlen? Die Monate zwischen ihrem Unfall und ihrem ersten Körpertausch waren von der Trauer um Sascha und dem Schock über den Gedächtnisverlust überschattet gewesen, sie hatte wirklich Wichtigeres zu tun gehabt, als sich mit ihrem Körper zu beschäftigen. Die Monate zwischen ihrem Unfall und ihrem ersten Körpertausch waren von dem Schock über den Gedächtnisverlust überschattet gewesen und von der Trauer um Sascha. Auch wenn sie sich nicht sicher war, ob sie selbst um Sascha trauerte. Vielleicht fühlte sie da einfach nur irgendwas, weil es von ihr erwartet wurde. Es war alles so verworren und fremd und ungewohnt. Alles. Und die zahlreichen Wechsel hatten dazu beigetragen, dass sie den Bezug zu ihrem ursprünglichen Körper inzwischen völlig verloren hatte.

Verfasse einen Kommentar